Background Header
Kids
VERANSTALTER
Universität Osnabrück nifbe
KONGRESSPARTNER
Unfallkassen Deutsche Sportjugend Techniker Krankenkasse Richter Spielgeräte GmbH Wir machen mit!
SOZIALE CHANCEN DURCH SPORT UND BEWEGUNG
C01
Praxisworkshop
Prof. Dr. Wolfgang Beudels
Ein Kämpfchen wagen?! — Spielerische Persönlichkeitsförderung durch Ringen, Rangeln und Raufen

Zeit: Samstag, 05.03.2016, 10:15 Uhr
Ort:  Carolinum/Hallenteil 2

Altersgruppe: 6-10 Jahre
Im Workshop wird an praktischen Beispielen dargestellt, wie durch mit- und gegeneinander Kämpfen auch und gerade in heterogenen Gruppen positive Selbst- und Sozialerfahrungen ermöglicht werden. Entwicklungsorientiert gestaltet ergeben sich im direkten körperlichen Umgang Herausforderungen, durch deren Bewältigung nicht nur „Selbstbeherrschungskräfte“ entstehen, sondern auch Fähigkeiten für einen respektvollen und sensiblen Umgang mit anderen entwickelt und gefestigt werden können.
C02
Seminar
Prof. Dr. Dörte Detert
Inklusion bewegt — Gedanken zu bewegenden und bewegten Inklusionsprozessen

Zeit: Donnerstag, 03.03.2016, 16:30 Uhr
Ort:  EW Gebäude/E16

Altersgruppe: altersübergreifend
Deutschland hat sich verpflichtet, Bildungsprozesse inklusiv zu gestalten. Dies hat vor allem strukturelle Konsequenzen, birgt aber auch inhaltliche Herausforderungen. Zwischen theoretischen Wünschen und praktischen Möglichkeiten scheint es große Differenzen zu geben. Die Zeiten sind wie immer bewegend. Aber was bewegt sich tatsächlich? Welche Herausforderungen kommen auf Bildungseinrichtungen zu? Sind Bewegungsangebote besonders leicht inklusiv zu gestalten? Sind wir beweglich genug?
C03
Praxisworkshop
Florian Hartnack
Gemeinsam auf Weltreise- Interkulturelle Bildung und Erziehung in Kampfsport und Kooperationsspielen

Zeit: Samstag, 05.03.2016, 10:15 Uhr
Ort:  Carolinum/Hallenteil 1

Altersgruppe: 6-10 Jahre
Der Workshop zeigt auf, wie Abenteuer- und Kooperationsspiele in Verbindung mit Techniken aus Kampfsportarten wie Karate oder Capoeira sowie kampfsportunspezifischen Inhalten aus dem Bewegungsfeld „Ringen und Raufen“ zum Erwerb interkultureller Kompetenzen beitragen können.
C04
Praxisworkshop
Antje Hemming
Mit Bewegung Herzen berühren — Sport mit Flüchtlingskindern

Zeit: Donnerstag, 03.03.2016, 16:30 Uhr
Ort:  Schlosswallhalle/Große Halle 2.Hälfte

Altersgruppe: 3-10 Jahre
Viele Flüchtlingskinder haben in ihren Heimatländern Traumatisierendes erlebt. Bewegung und Sport können diese Kinder wieder mit einer Welt vertraut machen, in der sie ganz Kind sein dürfen. Dieser Workshop gibt zahlreiche Anregungen, die den natürlichen Bewegungsdrang der Kinder, ihr Selbstvertrauen, die Gemeinschaft und Integration fördern. Es werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie Spiele unabhängig von der jeweiligen Muttersprache, mit einer gemeinsamen Bilder- und Zeichensprache vermittelt werden können.
C05
Praxisworkshop
Nils Kaufmann / Prof. Dr. Nils Neuber
Rote Karte für die Jungs?! — Jungenförderung durch Bewegung, Spiel und Sport

Zeit: Donnerstag, 03.03.2016, 16:30 Uhr
Ort:  Schlosswallhalle/Große Halle 1.Hälfte

Wiederholungen:
     Zeit: Samstag, 05.03.2016, 10:15 Uhr
     Ort:  Schlosswallhalle/Große Halle 1.Hälfte

Altersgruppe: 3-10 Jahre
Jungen gelten als die neuen Problemkinder: Sie sind unkonzentrierter und lauter, stören häufiger, fordern mehr Aufmerksamkeit, sind unkooperativer und aggressiver als Mädchen. Aber sind sie wirklich so auffällig? Das Konzept der Jungenförderung im Sport greift die Wünsche und Bedürfnisse von Jungen auf – sowohl nach wilden Balgereien und ‚richtigem’ Sport als auch nach sozialen Kontakten und Entspannung. Im Workshop wird das Konzept vorgestellt und anhand praktischer Beispiele verdeutlicht.
C06
Praxisworkshop
Dr. Axel Kreutzer
Möglichkeiten und Grenzen mit dem Rollstuhl - Inklusion für alle!

Zeit: Freitag, 04.03.2016, 10:30 Uhr
Ort:  Carolinum/Hallenteil 2

Altersgruppe: 6-10 Jahre
Wie bewege ich mich im Rollstuhl? Wie tanze ich im Rollstuhl? Es scheint viele Hindernisse zu geben, aber es entwickeln sich im Miteinander immer wieder neue, ungewöhnliche Lösungen. Wie kann der Rollstuhl im Schulalltag möglichst problemlos auch im Sportunterricht eingesetzt, wie können vielfältige, kindgerechte, individuelle Lösungen entwickelt werden? Anhand praktischer Beispiele sollen kleine Unterrichtskonzepte für verschiedene Sportarten entwickelt werden, bis hin zur „Choreographie“ beim Rollstuhltanz.
C07
Seminar
Prof. Dr. Stefanie Kuhlenkamp
Psychomotorische Angebote als Perlen einer kommunalen Bildungskette

Zeit: Donnerstag, 03.03.2016, 16:30 Uhr
Ort:  Altes Kreishaus/111

Altersgruppe: 0-6 Jahre
Die Stadt Dortmund hat durch ihr Netzwerk „InFamilie“ und im Rahmen des NRW-Programms „Kein Kind zurück lassen!“ quartiersbezogene Bildungsketten in benachteiligten Stadtarealen entwickelt. Ziel ist es, existierende Angebote zu vernetzen, aufeinander abzustimmen, Lücken zu identifizieren und diese dann zu schließen. Anhand eines ausgewählten Quartiers wird aufgezeigt, wie sich Psychomotorik als Teil einer Bildungskette einbringen und welches Potential ihr im Kontext der Bildungschancen zukommen kann.
C08
Praxisworkshop
Peter Pastuch
Die Frustrationstoleranz in Kindern stärken!

Zeit: Donnerstag, 03.03.2016, 16:30 Uhr
Ort:  Osnabrückhalle/Haarlem

Wiederholungen:
     Zeit: Freitag, 04.03.2016, 10:30 Uhr
     Ort:  Osnabrückhalle/Haarlem
und
     Zeit: Freitag, 04.03.2016, 15:30 Uhr
     Ort:  Osnabrückhalle/Haarlem
und
     Zeit: Samstag, 05.03.2016, 10:15 Uhr
     Ort:  Osnabrückhalle/Haarlem

Altersgruppe: 3-10 Jahre
Warum können Kinder heute immer weniger aushalten, sich zurückhalten, innehalten, etwas einhalten - also Frustrationen ertragen? Wie lässt sich die emotionale Kompetenz von Kindern durch Bewegung steigern? Wie kann die Persönlichkeitsbildung von Kindern gestärkt werden? Mit Hilfe praktischer Beispiele für die tägliche Arbeit im Kindergarten, in der Schule oder im Sportverein wollen wir diesen Fragestellungen nachgehen.
C09
Praxisworkshop
Uschi Selchow
Ich bin Ich und doch ganz Viele — Förderung der interkulturellen Kompetenz

Zeit: Samstag, 05.03.2016, 10:15 Uhr
Ort:  Osnabrückhalle/Angers/Derby

Altersgruppe: altersübergreifend
Integration durch Sport bzw. Inklusion im Sport bedürfen u.a. interkultureller Handlungskompetenzen, der Fähigkeit zum Perspektivwechsel und Konfliktfähigkeit. Dies bedeutet, sich mit dem eigenen kulturellen Hintergrund auseinanderzusetzen, andere, uns fremde Kulturen verstehen zu lernen, zwischen Kultur und Individuum zu unterscheiden u.v.m.. Nach einer kurzen theoretischen Einführung zum Kulturbegriff werden in diesem Workshop Spiel- und Übungsformen vorgestellt, die das interkulturelle Lernen unterstützen.
C10
Praxisworkshop
Daniel Wangler / Weiden, Ines
Bewegung, Spiel und Sport mit Flüchtlingskindern

Zeit: Freitag, 04.03.2016, 10:30 Uhr
Ort:  Domschule/Halle 4

Altersgruppe: 6-10 Jahre
Bewegung, Spiel und Sport sind fester Bestandteil im Alltag von Kindern. Gerade geflüchteten Kindern bieten Bewegung und Spiel eine Gelegenheit, ihre ungewisse Lebenssituation vorübergehend hinter sich zu lassen. Darüber hinaus schaffen sie Begegnungsräume. In Anlehnung an das Projekt „Sport mit Osnabrücker Flüchtlingskindern“ erproben wir niedrigschwellige Spielangebote, welche Sprachbarrieren überwinden und Kontakt anbahnen. Darüber hinaus prüfen wir deren Tauglichkeit für Angebote in Einrichtungen.

Hier geht's zum Login mit Ihrem Teilnehmerkonto:

Sie haben noch kein Konto und möchten auf dem Laufenden bleiben?

Klicken Sie auf diesen Text und hinterlassen uns Ihre Kontaktdaten!

Jetzt Kontaktdaten hinterlegen und zeitgerecht Informationen zum nächsten Kongress erhalten!

 

AKTUELLES

SCHIRMHERRSCHAFT

Wir freuen uns außerordentlich, dass Herr Boris Pistorius, Niedersächsischer Minister für Inneres und Sport, die Schirmherrschaft über die Fachtagung am 27.03.2017 übernommen hat. 

REFERENTENWECHSEL

Aufgrund kurzfristiger Erkrankung von Frau Ricarda Menke wird Frau Simone Hartmann den Workshop "Aus der Leseecke in Bewegung kommen - Bilderbücher, die bewegen" (01-08/02-08) übernehmen. 

FACHTAGUNGEN IM MÄRZ 2017

Am 16. März 2017 wird es eine Fachtagung zum Thema „Sprache bewegt! Im Spiel zur Sprache kommen“ geben. Die Tagung ist ausgebucht.

Am 27. März 2017 wird sich eine weitere Tagung mit dem Thema „Bewegung schafft Begegnung. Bewegung, Spiel undSport mit geflüchteten Kindern und Jugendlichen befassen. Es sind noch freie Plätze vorhanden.

Weitere Infos sowie Anmeldemöglichkeiten zu den Tagungen finden Sie unter dem Menüpunkt Fachtagungen

FOTORÜCKBLICK

Ab sofort finden sie hier einen Fotorückblick zum Kongress 2016.