Background Header
Kids
VERANSTALTER
Universität Osnabrück nifbe
KONGRESSPARTNER
Unfallkassen Deutsche Sportjugend Techniker Krankenkasse Richter Spielgeräte GmbH Wir machen mit!
KONGRESSBAND

Bericht über den 10. Osnabrücker Kongress »Bewegte Kindheit« 2016

Gut starten. Bewegung – Entwicklung  Diversität

In Bildungsinstitutionen und im Alltag begegnen uns ganz verschiedene Kinder. Sie sind unterschiedlich, auf ihre Herkunft, ihre Erfahrungen und ihren Entwicklungsstand bezogen. Sie sind verschieden, in dem was sie können und wollen. Sie sind heterogen bezüglich ihrer Sorgen, Ängste und Hoffnungen. 

Der Umgang mit dieser Diversität stellt pädagogische Fachkräfte vor  Herausforderungen. Diversität kann als Chance oder als Bürde empfunden werden, sie kann den Alltag bereichern oder ihn belasten.

Bewegung, Spiel und Sport schaffen in diesem Kontext besondere Möglichkeiten, um mit unterschiedlichen Voraussetzungen umzugehen, um die individuellen Talente und Ressourcen der Kinder zu entdecken und ihre Entwicklung zu fördern.   

Der 10. Kongress „Bewegte Kindheit“ befasste sich mit diesen aktuellen gesellschaftlichen und bildungspolitischen Herausforderungen. Er fragte nach sozialen Ungleichheiten und deren Ursachen sowie nach bildungsbezogenen Chancen von Kindern aus verschiedenen Milieus und Kulturen.  Er zeigte aber auch in mehr als 150 Vorträgen, Workshops und Seminaren Möglichkeiten auf, wie durch handlungs- und bewegungsorientierte Zugänge Kinder in ihrer ganzheitlichen Entwicklung begleitet, gestützt und gefördert und so ihre Chancen auf soziale Teilhabe gestärkt werden können.

Die vorliegende Dokumentation des 10. Osnabrücker Kongresses „Bewegte Kindheit“ gibt einen großen Teil der hier gehaltenen Vorträge, Seminare und Workshops wieder.

Zu den Autorinnen und Autoren gehören u. a. Timm Albers, Klaus Bös, Joachim Bauer, Ursula Carle, Klaus Fischer, Wassilios E. Fthenakis, Christine Graf, Gabriele Haug-Schnabel, Ina Hunger, Astrid Kaiser, Astrid Krus, Gisela Lück, Nils Neuber, Ilse Wehrmann, Christian Wulff, Renate Zimmer.

Verlag: Hofmann, Schorndorf 2017
ISBN 978-3-7780-9070-1
396 Seiten, EUR 28,90

 

Bericht über den 9. Osnabrücker Kongress »Bewegte Kindheit« 2015

Bewegungschancen bilden

Bewegung birgt vielfältige Chancen für Kinder, für ihre Gesundheit, aber auch für ihre Bildung und Entwicklung. 

Kindern muss man diese Bewegungs- und damit Bildungschancen aber auch ermöglichen. Nicht jedes Kind hat aufgrund seiner individuellen Lebenssituation, seinen körperlichen oder psycho-sozialen Voraussetzungen die Chance, selbsttätig Bewegungsaktivitäten nachzugehen. Nicht jedes Kind darf aufgrund der sie erziehenden Personen die Chance ergreifen, aktiv seine Umwelt zu erkunden und dabei sich selbst und seine Fähigkeiten zu erproben. Nicht jedes Kind wächst in einem Milieu auf, das die Entwicklungsmöglichkeiten durch Bewegung (er-)kennt. Nicht jedes Kind wird in einer Umgebung groß, die zu Bewegung anregt oder Bewegungsaktivitäten überhaupt zulässt. 
Auf die Bildungschancen durch Bewegung und gleichsam auf die unterschiedlichen sozialen Startchancen aufmerksam zu machen, war eines der Hauptziele des 9. Osnabrücker Kongresses "Bewegte Kindheit". Die vorliegende Dokumentation gibt einen großen Teil der auf dem Kongress gehaltenen Vorträge, Seminare und Workshops wieder. Zu den Referentinnen und Referenten gehören u. a. Martina Blasberg-Kuhnke, Klaus Fischer, Detlev Ganten, Reiner Hildebrandt-Stramann, Heinz Hundeloh, Ina Hunger, Gisela Lück, Simone Seitz, Shunichi Tazuke, Wolfgang Tietze, Renate Zimmer, Sergio Ziroli.

Verlag: Hofmann, Schorndorf 2016
ISBN 978-3-7780-8970-5
400 Seiten, EUR 26,00

 

Bericht über den 8. Osnabrücker Kongress »Bewegte Kindheit« 2013

Inklusion bewegt - Herausforderungen für die frühkindliche Bildung

Der 8. Kongress »Bewegte Kindheit«, den die Universität Osnabrück und das Niedersächsische Institut für frühkindliche Bildung und Entwicklung (nifbe) gemeinsam veranstalteten, widmete sich dem Thema »Inklusion« als einer der größten aktuellen bildungspolitischen Herausforderungen. Die Vorträge, Seminare, Workshops und Diskussionsforen befassten sich mit der Frage, wie die Potentiale und Ressourcen der Kinder entfaltet und gestärkt werden können.

Die Kongressdokumentation bündelt einen Teil dieser Veranstaltungen in Form von wissenschaftlichen Aufsätzen.

Verlag: Hofmann, Schorndorf 2014
ISBN 978-3-7780-8840-1
407 Seiten, EUR 26,95

 

Bericht über den 7. Osnabrücker Kongress »Bewegte Kindheit« 2011

Frühe Kindheit in Bewegung - Entwicklungspotentiale nutzen

In die Frühe Kindheit ist Bewegung gekommen: Bildungspläne und Rahmenvorgaben unterstreichen den unersetzlichen Stellenwert von Bewegung als Bildungspotenzial und heben die Bedeutung der Bewegung als Motor der Entwicklungsförderung hervor. Die Osnabrücker Kongresse „Bewegte Kindheit“ geben nunmehr seit 20 Jahren hierfür vielfältige Impulse, sie haben sowohl in bildungspolitischer als auch in pädagogischer Hinsicht viel bewirkt. Die Aktualität und öffentliche Aufmerksamkeit auf das Thema Bewegung ist seither kontinuierlich gestiegen. Der Kongress, bereits regelmäßig kurz nach seiner Terminbekanntgabe ausgebucht, hatte 2011 über 3000 Teilnehmer/innen. Über 150 national und international renommierte Expertinnen und Experten referierten in Vorträgen, Seminaren, Foren und Workshops über aktuelle Forschungsergebnisse im Kontext von Bewegung und früher Kindheit, und gaben innovative Anregungen für die Praxis der frühkindlichen Bewegungserziehung.

Der vorliegende Band spiegelt einen Teil der Veranstaltung wieder.

Verlag: Hofmann, Schorndorf 2012
ISBN 978-3-7780-8760-2
429 Seiten, EUR 26,00

 

Bericht über den 6. Osnabrücker Kongress »Bewegte Kindheit« 2009

Bildungschancen durch Bewegung - von früher Kindheit an! 

Bewegung birgt vielfältige Chancen für das Kind. In der aktiven Erkundung der Umgebung, dem selbstständigen Ausprobieren von Bewegungsmöglichkeiten und der bewegungsintensiven Auseinandersetzung mit Mitmenschen oder Gegenständen macht das Kind sinnliche, emotionale, soziale, materiale Erfahrungen. Es lernt in seiner Bewegungstätigkeit etwas über die Welt, sich selbst und andere. Den Kindern diese Bewegungs- und damit auch Bildungschancen zu ermöglichen und diese pädagogisch sinnvoll zu nutzen – und zwar von früher Kindheit an – das ist die übergeordnete Botschaft dieses Buches.

Verlag: Hofmann, Schorndorf 2009
ISBN 978-3-7780-8620-9
368 Seiten, EUR 21,90

 

 

Bericht über den 5. Osnabrücker Kongress »Bewegte Kindheit« 2006

Bewegung - Bildung - Gesundheit: Entwicklung fördern von Anfang an

Das Fundament für alle weiteren Bildungsprozesse wird in der frühen Kindheit gelegt. "Früh übt sich, wer nicht sitzen bleiben will" gilt hier im wörtlichen Sinne. Über Bewegung erwerben Kinder wichtige Basiskompetenzen, Bewegung ist für ihre Gesundheit und ihr psycho-physisches Wohlbefinden unersetzbar. Wie Bildung, Gesundheit und Entwicklung von Kindern begleitet und über Bewegung nachhaltig unterstützt werden können - darum geht es in vorliegendem Band. Entwicklungsprozesse werden aus unterschiedlichen Perspektiven betrachtet: Aus der Sicht der Entwicklungspsychlogie, der Neurowissenschaft, aus pädagogischer Sicht wie aus bewegungswissenschaftlicher Sicht. Aber immer steht im Vordergrund der ganzheitliche Blick auf das Kind und seine Fähigkeit, sich über Wahrnehmung und Bewegung die Welt aktiv anzueignen. Alle Hauptvorträge und ein großer Teil der Workshops und Seminare des 5. Osnabrücker Kongresses "Bewegte Kindheit" sind hier zusammengefasst. Namhafte Autoren wie Gerald Hüther, Wassilios Fthenakis, Gisela Lück, Gerd Schäfer, Dietrich Kurz, Peter Paulus, Klaus Fischer und Peter Elflein, Ina Hunger und Renate Zimmer hielten die Hauptvorträge - sie sind in ungekürzter Fassung wiedergegeben. Aber auch viele interesannte Seminarbeiträge und Ergebnisse aus Praxisworkshops sind enthalten.

Verlag: Hofmann, Schorndorf 2006
ISBN 978-3-7780-6110-7
354 Seiten, EUR 19,95

 

 

Bericht über den 4. Osnabrücker Kongress »Bewegte Kindheit« 2003

Wahrnehmen - Bewegen - Lernen: Kindheit in Bewegung

Lernen im Kindesalter ist in erster Linie Lernen durch Wahrnehmen und Bewegung. Selbsttätigkeit und Eigenaktivität gehören zu den wesentlichen Voraussetzungen dafür, dass Kinder die Welt kennen lernen und sich ein Bild von ihr machen können, sie begreifen und für sich selbst rekonstruieren können. Bewegung und Wahrnehmung sind der Motor der Entwicklung und gleichzeitig die Basis des Lernens. Diese Überlegungen standen im Mittelpunkt des 4. Osnabrücker Kongresses "Kindheit in Bewegung". Das Buch enthält eine Zusammenfassung der Vorträge, Seminare und Praxis-Workshops. Renommierte Referentinnen und Referenten wie Wildor Hollmann, Klaus Hurrelmann, Krista Mertens, Hans Georg Scherer, Eckhard Schiffer und Renate Zimmer hielten Hauptvorträge, die ungekürzt wiedergegeben werden.

Verlag: Hofmann, Schorndorf 2003
ISBN 3-7780-7403-2
294 Seiten, EUR 19,90

 

 

Bericht über den 3. Osnabrücker Kongress »Bewegte Kindheit« 2000

Kindheit in Bewegung

Der 3. Osnabrück Kongress "Kindheit in Bewegung" befasste sich mit den Herausforderungen, die sich für Kindergärten, Schulen, aber auch für Freizeiteinrichtungen infolge der veränderten Lebensbedingungen von Kindern ergeben. Das Buch enthält alle Hauptvorträge und eine Auswahl der Seminare und Praxis-Workshops.

Verlag: Hofmann, Schorndorf 2001
ISBN 3-7780-7402-4
251 Seiten, EUR 19,90

 

 

Bericht über den 2. Osnabrücker Kongress »Bewegte Kindheit« 1996

Bewegte Kindheit

Bewegung ist Ausdruck von Lebensfreude, zugleich aber auch ein wichtiges Mittel der Entwicklungsförderung von Kindern. Zunehmende Bewegungseinschränkungen und steigender Medienkonsum bereits im frühen Kindesalter gefährden die Entwicklung von Kindern. Dieser Tendenz müssen insbesondere Kindergärten und Schulen entgegenwirken. "Bewegte Kindheit" war das Thema eines bundesweiten Kongresses, der 1996 in Osnabrück stattfand. Das Buch enthält eine Zusammenfassung der Vorträge und Arbeitskreise.

Verlag: Hofmann, Schorndorf 1997
ISBN 3-7780-7400-8
293 Seiten, EUR 16,80

 

 

Bericht über den 1. Osnabrücker Kongress »Bewegte Kindheit« 1991

Kinder brauchen Bewegung - Brauchen Kinder Sport?

Verlag Meyer & Meyer Sport, Aachen 1991
ISBN 978-3891241448

272 Seiten

Hier geht's zum Login mit Ihrem Teilnehmerkonto:

Sie haben noch kein Konto und möchten auf dem Laufenden bleiben?

Klicken Sie auf diesen Text und hinterlassen uns Ihre Kontaktdaten!

Jetzt Kontaktdaten hinterlegen und zeitgerecht Informationen zum nächsten Kongress erhalten!

 

AKTUELLES

FOTORÜCKBLICK

Sie finden hier einen Fotorückblick zum Kongress 2016.