Background Header
Kids
VERANSTALTER
Universität Osnabrück nifbe
KONGRESSPARTNER
Unfallkassen Deutsche Sportjugend Techniker Krankenkasse Richter Spielgeräte GmbH Wir machen mit!
RÜCKBLICK 2013

Das war »Bewegte Kindheit« 2013...

 

8. Osnabrücker Kongress - 28. Febr. bis 02. März 2013

Der 8. Osnabrücker Kongress "Bewegte Kindheit" ist beendet. Auch diesmal erlebten die Teilnehmer, die aus ganz Deutschland und auch aus dem europäischen Ausland angereist waren,  ein vielfältiges Angebot an Vorträgen, Seminaren und Workshops, ein attraktives Abendprogramm mit dem Improvisationstheater „Die Springmaus“ und ein mitreißendes Rahmenprogramm wie z.B. den Kinderzirkus Luftikus bei der Kongresseröffnung. Große Resonanz fand auch die Fachausstellung mit innovativen Produkten rund um das Thema „Bewegung“. 

Der 8. Kongress »Bewegte Kindheit«, den die Universität Osnabrück und das Niedersächsische Institut für frühkindliche Bildung und Entwicklung (nifbe) gemeinsam veranstalteten, widmete sich dem Thema »Inklusion« als einer der größten aktuellen bildungspolitischen Herausforderungen. Die Attraktivität des Kongresses zeigt  sich auch drin, dass er trotz der großen Teilnehmerzahl bereits zwei Monate vor Beginn ausgebucht war.

„In diesem Jahr wollten wir noch stärker als bisher unseren Blick darauf werfen, wie es gelingen kann, die Bildungsprozesse aller Kinder gleichermaßen zu unterstützen“, so die Kongressleiterin Prof. Dr. Renate Zimmer. „Bewegung ist in besonderem Maße geeignet, einen Zugang zu allen Kindern – unabhängig von ihrem kulturellen Hintergrund und ihrer sozialen Herkunft, unabhängig von ihren Entwicklungs- und Lernvoraussetzungen – zu finden.“

 

Bei der Eröffnungsveranstaltung betonte die Niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur, Frau Dr. Gabriele Heinen-Kljajic, den Kongress als eine „Erfolgsgeschichte“, er trage in hohem Maße zur Weiterqualifizierung und Professionalisierung der pädagogischen Fachkräfte im Elementar- und Primarbereich bei.

 

Die Vorträge, Seminare, Workshops und Diskussionsforen befassten sich mit der Frage, wie die Potentiale und Ressourcen der Kinder entfaltet und gestärkt werden können. Zu den Referenten des Kongresses zählten international renommierte Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Praxis. In zahlreichen Vorträgen, Seminaren und Workshops wurden drei Tage lang neue Erkenntnisse über die Entwicklung, Bildung und Erziehung von Kindern vorgestellt und praktische Anregungen für die Gestaltung einer „bewegten Kindheit“ gegeben. Den Eröffnungsvortrag hielt der Münchner Philosophieprofessor und ehemalige Kulturstaatsminister Dr. Julian Nida-Rümelin zum Thema „Die physische Dimension der Bildung“.

 

„Die große Resonanz auf den Kongress ist ein Beleg für die Akzeptanz und Wertschätzung dieser Initiative von Frau Zimmer“, betonte Universitätspräsident Prof. Dr.-Ing. Claus Rollinger. „Seit mehr als 20 Jahren sorgen die Kongresse »Bewegte Kindheit« dafür, dass die Forschungsergebnisse in diesem Bereich auf dem schnellsten Wege Eingang in die praktische Arbeit von all denen finden, die sich der Bildung und Erziehung von Kindern in den ersten Lebensjahren widmen“.

Standing Ovations gab es bei der Abschlussfeier in der immer noch voll besetzten OsnabrückHalle für die Kongressleiterin und ihr Team, für ein inhaltlich hochkarätiges Programm und einen organisatorisch reibungslosen Ablauf. Große Anerkennung fand bei allen Teilnehmern die ausgesprochen gute Stimmung, die über alle drei Kongresstage zu spüren war. Rund 100 Studentinnen und Studenten sorgten für eine optimale Betreuung von Referenten und Teilnehmern und prägten mit ihrer freundlichen Hilfsbereitschaft die Atmosphäre des Kongresses.

 

 

Resolution für gute Bildung

Mit einer Resolution für eine gute inklusive Bildung ist der 8. Kongress „Bewegte Kindheit“ in Osnabrück zu Ende gegangen. Verlesen von Kongressausschuss-Mitglied Dr. Heinz Hundeloh von der Unfallkasse Nordrhein-Westfalen stieß diese auf große Zustimmung der rund 3.000 KongressteilnehmerInnen.

Die insgesamt fünf Punkte der Resolution umfassen ebenso pädagogische Grundpositionen zu einer inklusiven, gesundheitsfördernden und bewegten Bildung wie auch bildungspolitische Forderungen zu einer Verbesserung der Rahmenbedingungen: Hier finden Sie die Resolution im Wortlaut.

 

 

 

Hauptreferenten

Zu unseren Hauptreferenten zählten folgende renommierte Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Praxis:

Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin - Die physische Dimension der Bildung

Jun. Prof. Dr. Timm Albers - Alltagssprache als Schlüssel zur Sprachförderung

Prof. Dr. Ursula Carle - Anschlussfähige Bildungsprozesse am Übergang vom Kindergarten in die Grundschule

Prof. Dr. Franz Comploi - Gemeinsame Ausbildung von Erzieher/innen und Grundschullehrkräften

Prof. Dr. Klaus Fischer - Bewegung in der Kindheitspädagogik in Deutschland - Profilierung des Aus- und Weiterbildungssystems

Dr. Gabriele Haug-Schnabel - Den Raum erobern – Denkanreize für Kinder unter 3 Jahren

Prof. Dr. Reiner Hildebrandt-Stramann  - Heimischwerden in der Schule – eine bewegungspädagogische Sicht auf den Schulraum als Inklusionshilfe

Prof. Dr. Simon Hundmeyer - Aufsichtspflicht - kein Hindernis für eine bewegte Kindheit

Prof. Dr. Ina Hunger - Schwere Kindheit... Adipöse Kinder aus sozial benachteiligten Familien

Prof. Dr. Julius Kuhl - Körper, Leib und Seele: Selbstkompetenzen wachsen in guten Beziehungen

Prof. Dr. Ulrike Lüdtke - Potensiellerden faydalanmak! – Bilinguale Peers, Eltern und Erzieherinnen als Ressourcen in der Sprachdiagnostik und Sprachförderung von mehrsprachigen Kindern

Prof. Dr. Thomas Moser - Kindergarten in Veränderung – Frühkindliche (körperliche) Bildung in Skandinavien

Prof. Dr. Bernhard Müssgens - Tanz an Grundschulen, Musik und Bewegung in die Lehrerbildung!

Prof. Dr. Peter Paulus - Gutes gesundes Aufwachsen

Prof. Dr. Klaus Roth - Motorik ABC: Wie motorische Kompetenzen im Kindergarten ganzheitlich und spielerisch gefördert werden können

Prof. Dr. Claudia Solzbacher - Jedem Kind gerecht werden? Individuelle Förderung in Grundschule und Kita

Prof. Dr. Matthias von Saldern - Inklusion: Neue Herausforderung zwischen Hoffen und Bangen

Dr. Ilse Wehrmann - War‘s das mit der Qualität durch die Erfüllung des Rechtsanspruches auf einen Krippenplatz?

Prof. Dr. Renate Zimmer - Inklusive Bildungsprozesse – bewegt gestalten

                                                          

Stimmen zur Eröffnungsveranstaltung

"Begeisternd, anregend, spitze, motivierend, bewegend."

"Frau Prof. Zimmer reißt mit ihrem Enthusiasmus einfach mit."

"Luftikus super, Dank an die Bissendorfer Kinder!"

 

Stimmen zur Abendveranstaltung

"Sehr gute Idee - toller Abend!"

"Nicht zu toppen, die Lachmuskeln kamen zum vollen Einsatz!"

"Klasse, der richtige Abschluss eines interessanten Tages."

 

Stimmen zur Abschlussveranstaltung

"Toll, die gelungene Inklusion."

"Das nenne ich Inklusion - einfach toll."

"Wichtige und auf den Punkt gebrachte Resolution!"

"Unglaubliche so eine gigantische Kreuzfahrt habe ich noch nicht erlebt und bin sehr beeindruckt - vielen Dank."

"Das allerbeste Musical, was ich je sah, berührend und emotional."

"Ein unvergessliches Erlebnis."

"Einzigartiger Höhepunkt des Kongresses und ein gelungener Abschluss."

"Mir standen die Tränen in den Augen, war sehr berührt."

 

Stimmen allgemein

"Ihr werdet jedes Jahr besser!"

"Gute Zeitplanung, tolle Organisation - danke an die gelben Engel."

"Weiter so, Helfer überall sehr unterstützend, immer ein Lächeln im Gesicht!"

"Man begegnete vielen lachenden Organisatoren, man fühlte sich wohl und willkommen."

"Der letzte Kongress in meinem Berufsleben, das war ein zufriedener Abschluss nach 55 Berufsjahren."

 

Pressetexte

Pressetext vom 05.09.2012: Ankündigung

Pressetext vom 28.02.2013: 8. Kongress »Bewegte Kindheit« farbenfroh eröffnet

Pressetext vom 02.03.2013: Schwung für Inklusion

Pressetext vom 02.03.2013: Resümee drei erfolgreicher Kongresstage

Pressetext vom 04.03.2013: Kongressabschluss mit Resolution für gute Bildung

 

Programmheft

Schauen Sie sich unser Programmheft online an.

 

Kongress-Flyer

Werfen Sie einen Blick in unseren neuen Kongress-Flyer.

Flyer Bewegte Kindheit

 

 

 

Downloads & mehr

Laden Sie hier den Raum-Zeit-Plan als PDF-Datei herunter.

Hier erhalten Sie den Zeitlichen Ablauf als PDF (zur Ansicht oder zum Download).

Hier geht es zum "Kongress-Logo 2013: Bild"

Hier geht es zum "Kongress-Logo 2013: mit Text"

 

« zurück zum Rückblick 2011

 

Fotorückblick

 

 Bewegte Kindheit 2013 
 Kongressvorbereitung 
 Kongressvorbereitung 
 Kongressvorbereitung 
 Kongressvorbereitung 
 Kongressvorbereitung 
 Kongress Wegweiser 
 Kongress Wegweiser 
 Es geht los ... 
 Studentische Helferinnen 
 Studentische Helfer/innen 
 Kongressunterlagen 
 Kongressbeginn 28.02.2013 
 Kongressbeginn 28.02.2013 
 Organisatorisches 
 Organisatorisches 
 Organisatorisches 
 Eröffnungsveranstaltung 
 Eröffnungsveranstaltung 
 Prof. Dr. Renate Zimmer 
 Eröffnungsveranstaltung 
 Kinderzirkus Luftikus 
 Kinderzirkus Luftikus 
 Kinderzirkus Luftikus 
 Kinderzirkus Luftikus 
 Kinderzirkus Luftikus 
 Kinderzirkus Luftikus 
 Kinderzirkus Luftikus 
 Kinderzirkus Luftikus 
 Prof. Dr. Renate Zimmer 
 Burkhard Jasper 
 Dr. G. Heinen-Kljajic 
 Prof. Dr. M.B. Kallenrode 
 Eröffnungsveranstaltung 
 Prof. Dr. J. Nida-Rümelin 
 Prof. Dr. Renate Zimmer 
 Prof. Dr. C. Solzbacher 
 Prof. Dr. Peter Paulus 
 Prof. Dr. B. Müssgens 
 Prof. Dr. J. Kuhl 
 Prof. Dr. S. Hundmeyer 
 Prof. Dr. Ulla Licandro 
 Prof. Dr. Ursula Carle 
 Prof. Dr. Hildebrandt-Str 
 Prof. Dr. M. von Saldern 
 Dr. Ilse Wehrmann 
 Prof. Dr. Ina Hunger 
 Prof. Dr. Klaus Roth 
 Prof. Dr. Franz Comploi 
 Dr. G. Haug-Schnabel 
 Jun. Prof. Dr. T. Albers 
 Prof. Dr. Thomas Moser 
 Prof. Dr. Klaus Fischer 
 Referentenempfang 
 kurze Pause ... 
 Workshops & Seminare 
 Workshops & Seminare 
 Workshops & Seminare 
 Workshops & Seminare 
 Workshops & Seminare 
 Workshops & Seminare 
 Workshops & Seminare 
 Workshops & Seminare 
 Workshops & Seminare 
 Workshops & Seminare 
 Workshops & Seminare 
 Workshops & Seminare 
 Workshops & Seminare 
 Workshops & Seminare 
 Workshops & Seminare 
 Workshops & Seminare 
 Workshops & Seminare 
 Workshops & Seminare 
 Workshops & Seminare 
 Workshops & Seminare 
 Workshops & Seminare 
 Workshops & Seminare 
 Workshops & Seminare 
 Workshops & Seminare 
 Workshops & Seminare 
 Workshops & Seminare 
 Workshops & Seminare 
 Workshops & Seminare 
 Workshops & Seminare 
 Workshops & Seminare 
 Workshops & Seminare 
 Workshops & Seminare 
 Abendveranstaltung 
 Abendveranstaltung 
 Kongress Party 
 Abendveranstaltung 
 Kongress Party 
 Kongress Party 
 Abendveranstaltung 
 Abschlussveranstaltung 
 Abschlussveranstaltung 
 Abschlussveranstaltung 
 Abschlussveranstaltung 
 Abschlussveranstaltung 
 Dr. Heinz Hundeloh 
 Kongressausschuss 
 Kongressteam 
 Studentische Helfer/innen 
 Danksagung 
 Studentische Helfer/innen 
 Studentische Helfer/innen 
 Bis zum nächsten Mal! 

Hier geht's zum Login mit Ihrem Teilnehmerkonto:

Sie haben noch kein Konto und möchten auf dem Laufenden bleiben?

Klicken Sie auf diesen Text und hinterlassen uns Ihre Kontaktdaten!

Jetzt Kontaktdaten hinterlegen und zeitgerecht Informationen zum nächsten Kongress erhalten!

 

AKTUELLES

SCHIRMHERRSCHAFT

Wir freuen uns außerordentlich, dass Herr Boris Pistorius, Niedersächsischer Minister für Inneres und Sport, die Schirmherrschaft über die Fachtagung am 27.03.2017 übernommen hat. 

REFERENTENWECHSEL

Aufgrund kurzfristiger Erkrankung von Frau Ricarda Menke wird Frau Simone Hartmann den Workshop "Aus der Leseecke in Bewegung kommen - Bilderbücher, die bewegen" (01-08/02-08) übernehmen. 

FACHTAGUNGEN IM MÄRZ 2017

Am 16. März 2017 wird es eine Fachtagung zum Thema „Sprache bewegt! Im Spiel zur Sprache kommen“ geben. Die Tagung ist ausgebucht.

Am 27. März 2017 wird sich eine weitere Tagung mit dem Thema „Bewegung schafft Begegnung. Bewegung, Spiel undSport mit geflüchteten Kindern und Jugendlichen befassen. Es sind noch freie Plätze vorhanden.

Weitere Infos sowie Anmeldemöglichkeiten zu den Tagungen finden Sie unter dem Menüpunkt Fachtagungen

FOTORÜCKBLICK

Ab sofort finden sie hier einen Fotorückblick zum Kongress 2016.