Background Header
Kids
VERANSTALTER
Universität Osnabrück
KONGRESSPARTNER
Unfallkassen Deutsche Sportjugend Techniker Krankenkasse Richter Spielgeräte GmbH Wir machen mit!
PSYCHOMOTORIK
P01
Seminar
Prof. Susanne Amft / Prof. Dr. Beatrice Uehli Stauffer
Psychomotorik und Selbstkonzept

Zeit: Donnerstag, 19.03.2015, 16:30 Uhr
Ort:  Seminarstraße Geo/E04

Altersgruppe: 6-10 Jahre
In psychomotorischen Fördergruppen sind häufig Kinder mit Problemen im Bereich der Selbsteinschätzung und des Selbstbildes anzutreffen. Oftmals wird in diesem Zusammenhang der Begriff des Selbstkonzepts benutzt. In diesem Seminar sollen der Forschungsstand zum Begriff des Selbstkonzepts dargestellt und diagnostische sowie therapeutische Möglichkeiten aufgezeigt werden.
P02
Seminar
Silvia Bender
"Zaubermomente" — eine Reise in die Faszination der gelingenden Entwicklungsbegleitung

Zeit: Donnerstag, 19.03.2015, 16:30 Uhr
Ort:  Juridicum/215

Wiederholungen:
     Zeit: Samstag, 21.03.2015, 10:30 Uhr
     Ort:  Juridicum/215

Altersgruppe: altersübergreifend
Wie gelingt psychomotorische Förderung? Dieser Frage soll sich das Seminar annähern. Es wird versucht, eine Brücke zu schlagen zwischen der Psychomotorik als ganzheitlichem, bewegungsorientiertem Beziehungsangebot und der Marte Meo-Methode. In ausgewählten Videoausschnitten wird sichtbar, welche Entwicklungsbotschaften hinter kindlichem Verhalten stehen und wie diesen im Rahmen der Psychomotorik ressourcenorientiert begegnet werden kann.
P03
Seminar
Prof. Dr. Holger Jessel
Leiblichkeit, Präsenz und Grenzen in der psychomotorischen Beziehungsgestaltung

Zeit: Donnerstag, 19.03.2015, 16:30 Uhr
Ort:  Schlosswallhalle/Große Halle 2.Hälfte

Altersgruppe: altersübergreifend
Das Seminar vermittelt theoretische Erkenntnisse zur Bedeutung von Leiblichkeit, Präsenz und Grenzen in der professionellen Interaktion und lädt zu achtsamer Eigenerfahrung ein. Wie gelingen Kontaktaufnahme und Beziehungsgestaltung? Welche Nähe-Distanz-Verhältnisse sind angemessen? Was brauchen wir, um präsent und resonanzfähig zu sein? Wie können wir achtsam mit den Grenzen unserer Klienten umgehen? Welche Rolle spielt die Auseinandersetzung mit eigenen biographischen Erfahrungen?
P04
Seminar
Dr. Maija Koljonen / Marja Kanneluso
Inklusion in finnischen Kindergärten: Bedeutung von Bewegung und Psychomotorik

Zeit: Donnerstag, 19.03.2015, 16:30 Uhr
Ort:  Altes Kreishaus/112

Wiederholungen:
     Zeit: Samstag, 21.03.2015, 10:30 Uhr
     Ort:  Altes Kreishaus/112

Altersgruppe: 0-6 Jahre
In dem Seminar wird kurz das Kindergartensystem in Finnland präsentiert. Anhand von praktischen Beispielen wird gezeigt, welchen Stellenwert Bewegung und Psychomotorik im Kindergarten haben und welchen Beitrag sie zur Inklusion leisten können.
P05
Praxisworkshop
Reinhard Liebisch
Kreatives Gestalten in der Psychomotorik

Zeit: Freitag, 20.03.2015, 15:30 Uhr
Ort:  Möser Realschule/Halle 1

Wiederholungen:
     Zeit: Samstag, 21.03.2015, 10:30 Uhr
     Ort:  Möser Realschule/Halle 1

Altersgruppe: 3-10 Jahre
Die Teilnehmer/-innen erhalten in dem Workshop Anregungen, wie sie Bewegungsanlässe schaffen können, in denen Kinder ihre kreativen und gestalterischen Potenziale entfalten und erweitern. Dabei werden kindgemäße Möglichkeiten aufgezeigt, kreativ und gestalterisch im Bewegungsbereich zu handeln. Es werden der eigene Körper als Ausdrucksmittel sowie umfangreiche Alltagsmaterialien genutzt.
P06
Praxisworkshop
Nadine Matschulat
Was lässt Kinder wachsen? — Wirkfaktoren in der kindlichen Entwicklung

Zeit: Samstag, 21.03.2015, 10:30 Uhr
Ort:  Osnabrückhalle/Tagungsraum 3

Altersgruppe: 3-10 Jahre
„Auf die Plätze, fertig, Spielzeit!“ Neugierde und Experimentierlust sind ein ständiger Begleiter, wenn Kinder sich die Welt zu eigen machen. Im Workshop erleben die Teilnehmer/-innen, wie unter Berücksichtigung der ganzheitlichen Entwicklung erlebnisorientierte Angebote gestaltet werden können. Eine Schlüsselfunktion hat hierbei das Selbstkonzept.
P07
Seminar
Michael Passolt
„Kinderherzenswünsche“ — Anleitung für eine psychomotorische Praxis

Zeit: Freitag, 20.03.2015, 15:30 Uhr
Ort:  Schloss/212

Altersgruppe: altersübergreifend
Kinder haben Wünsche – meist sind es ihre entwicklungslogischen Herzensangelegenheiten. Wie können wir Kinder begleiten, damit sie sich ihre Wünsche erfüllen können? Psychomotorische Arbeit entwickelt sich an der Emotionalität von Wünschen, dem Beteiligt-Sein in der Begleitung des Kindes. Wie stelle ich mich aber den Wünschen und Ideen der Kinder hin zu öffnenden Fragen — anstatt schnelle Antworten parat zu haben?
P08
Praxisworkshop
Sophie Reppenhorst
Haltung und Humor — Die Wirkung einer humorvollen Haltung in der Psychomotorik

Zeit: Donnerstag, 19.03.2015, 16:30 Uhr
Ort:  Juridicum/E25

Wiederholungen:
     Zeit: Freitag, 20.03.2015, 10:30 Uhr
     Ort:  Juridicum/E25
und
     Zeit: Samstag, 21.03.2015, 10:30 Uhr
     Ort:  Juridicum/E25

Altersgruppe: 3-10 Jahre
Humor spielt eine wichtige Rolle innerhalb der Entwicklung und gilt als Resilienzfaktor. Der Humor ist eine Persönlichkeitseigenschaft, die sich entwickelt und familiär geprägt wird, aber durchaus veränder- und beeinflussbar ist. In diesem Seminar wollen wir praxisorientiert der Frage nachgehen, wie wir den positiven Einfluss einer humorvollen Haltung in der psychomotorischen Arbeit mit Kindern, aber auch für unseren Arbeitsalltag nutzen können.
P09
Seminar
Dr. Brigitte Ruploh / Peter Keßel
„Motoriktests können mehr als messen und zählen!“ — Der Wert eigener Beobachtungen am Beispiel des neuaufgelegten MOT 4 - 6

Zeit: Freitag, 20.03.2015, 10:30 Uhr
Ort:  Altes Kreishaus/112

Wiederholungen:
     Zeit: Freitag, 20.03.2015, 15:30 Uhr
     Ort:  Altes Kreishaus/112

Altersgruppe: 3-6 Jahre
Motorische Tests liefern standardisierte Werte, die helfen, die individuelle Leistung eines Kindes z. B. altersbezogen einzuordnen. Darüber hinaus können jedoch eigene Beobachtungen während der Testdurchführung weitere wertvolle Hinweise für die Einschätzung und Förderung des Kindes geben. Am Beispiel des neuaufgelegten MOT 4 - 6 werden im Seminar wichtige Beobachtungskriterien vorgestellt sowie praktisch erprobt.
P10
Praxisworkshop
Beate Weber
Psychomotorik mit auffälligen Kindern

Zeit: Freitag, 20.03.2015, 10:30 Uhr
Ort:  Altes Kreishaus/111

Wiederholungen:
     Zeit: Freitag, 20.03.2015, 15:30 Uhr
     Ort:  Altes Kreishaus/111
und
     Zeit: Samstag, 21.03.2015, 10:30 Uhr
     Ort:  Altes Kreishaus/111

Altersgruppe: 3-10 Jahre
Auffälliges Verhalten von Kindern bringt uns in unserem pädagogischen Alltag immer wieder an persönliche Grenzen und lässt uns häufig mit einem Gefühl der Überforderung, Rat- und Hilflosigkeit zurück. Unseren Handlungsrahmen können wir mit psychomotorischen Grundprinzipien und Angeboten erweitern und eigene Ressourcen im Umgang mit auffälligem Verhalten entdecken.

Hier geht's zum Login mit Ihrem Teilnehmerkonto:

Sie haben noch kein Konto und möchten auf dem Laufenden bleiben?

Klicken Sie auf diesen Text und hinterlassen uns Ihre Kontaktdaten!

Jetzt Kontaktdaten hinterlegen und zeitgerecht Informationen zum nächsten Kongress erhalten!

 

AKTUELLES

FOTORÜCKBLICK

Sie finden hier einen Fotorückblick zum Kongress 2016.